Unsere Partner und Profis bieten kostenlose Entrümpelungsbesichtigung sowie ein kostenloses Angebot nach der Wohnungsbesichtigung.

Sie haben große Freude daran, aufzuräumen, Unrat zu entsorgen und so richtig „klar Schiff“ zu machen? Dann bringen Sie die besten Voraussetzungen mit, um sich mit einem Service für Entrümpelungen selbstständig zu machen. Was das konkret bedeutet? Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie, was Sie alles beachten müssen und wie Ihr Traum vom eigenen Business  mit Nachlassprofi wahr wird.

Professionell entrümpeln: Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Wer sich mit dem Entrümpeln von Privathaushalten und Unternehmen selbstständig machen will, muss keine bestimmte Berufsausbildung vorweisen. In dieser Branche kommt es vielmehr darauf an, ordentlich anpacken zu können und einen langen Atem zu haben. Denn nicht selten erweist sich eine zu Beginn harmlos wirkende Entrümpelung als echtes Mammutprojekt, das viel Schweiß und Einsatz fordert. Nachlassprofi ist in ganz Deutschland vertreten und sucht noch einige Partner die gerne Selbständig unter unserem Namen im Team sein wollen.

Grundsätzlich sollten Sie als „Nachlassprofi-Entrümpelungs-Experte“ folgendes mitbringen:

  •     Muskelkraft
  •     Kondition
  •     Organisationstalent
  •     strukturierte Arbeitsweise
  •     Teamfähigkeit
  •     Wissen rund um die Entsorgung verschiedenster Gegenstände
  •     Grundkenntnisse rund um Antiquitäten

Tipp: Ehe Sie richtig mit Nachlassprofi Entrümpelung loslegen können, müssen Sie Ihr Unternehmen selbstverständlich beim Gewerbeamt anmelden.