Wer schon einmal bei einer Entrümpelung dabei war weiss, das ist eine Harte Knochenarbeit.

Je mehr Jahre im betreffenden Objekt gewohnt wurde, je mehr hat sich an allem möglichen und unmöglichen angesammelt.
Besonders ältere Leute neigen dazu alles aufzubewahren. Das kann man ja eventuell wieder einmal gebrauchen, oder das hat einmal richtig Geld gekostet sind die häufigsten Argumente. Nicht selten wurden auch Sammlungen angelegt. Von Kitsch bis Kunst wird bei einer Entrümpelung so ziemlich alles angetroffen.

Gelegentlich haben die „Entrümpler“ den Eindruck man hat es mit einem „Messie-Haushalt“ zu tun.

Hier stellt sich dann die Frage WOHIN mit dem ganzen „Plunder“?
Selber Hand anlegen oder doch besser die Profis aufbieten?

Ja, früher war das alles relativ einfach. Ein paar helfende Hände und ein geeignetes Transportfahrzeug haben ausgereicht.
Alles was keinen „Abnehmer“ gefunden hat wurde einfach zur nächstgelegenen Deponie gefahren. Aus den Augen aus dem Sinn war die Devise.

Heute, ein Ding der Unmöglichkeit. Alles muss fein säuberlich getrennt werden bevor es bei den Entsorgungsstellen abgegeben werden kann. Glas, Holz, Metalle. Plastik und PVC gelten als Sondermüll. Entsorgen kostet Geld. Berechnet wird entweder in Kubikmeter oder nach Gewicht. Entsorgen ist zu einer kleinen, aber aufwendigen Wissenschaft für sich geworden. Otto Normal-Bürger blickt bei den ganzen Entsorgungsverordnungen kaum mehr durch.

nachlassprofi entruempelung deutschlandweit partner logo entruempelungsunternehmen - Wohnungs- und – Nachlass – Entrümpelung
Kontakt aufnehmen

0176 / 374 487 12
anfrage@nachlassprofi.com

Unser Hauptbüro

78234  Engen

In den Kohlwiesen 1

was machen wir

Haushaltsauflösungen
Wohnungsauflösungen
Entrümpelungen
Haushaltsauflösungen
Betriebsauflösungen
100% Pauschalpreisgarantie
Fachgerechte Entsorgung & Mülltrennung
Transportgenehmigung nach § 28 NachwV
Nachlassverwertung von Profis

Kontakt

Datenschutz